Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Gottesdienste Hardt-/Schönbühlhof

Bürgerhaus

Infektionsschutzkonzept für das Bürgerhaus auf dem Hardt- und Schönbühlhof

Stand: 26.01.2021

  1. Ausgehend von einem Mindestabstand von zwei Metern um einen Sitzplatz im Gottesdienstraum wird eine Personenhöchstzahl von 20 Personen festgesetzt.
  1. Die belegbaren Sitzplätze sind durch Bestuhlung mit Einzelstühlen erkennbar. Durch vorherige Anmeldung beim Mesnerteam werden die Plätze in der Regel namentlich gekennzeichnet – Personen gleichen Haushalts können ohne 2-Meter-Abstand beieinander sitzen.
  1. Das durchgehende Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung (OP-Maske, FFP2, KN95 oder N95) ist während des Ankommens und Verlassens sowie während des ganzen Gottesdienstes verpflichtend.
  1. Der Einlass ist wie folgt organisiert: Am Eingang bzw. Ausgang steht ein Ordner. Auf 2-Meter-Abstand beim Eingang und Ausgang wird durch den Ordner hingewiesen.
  1. Der Ausgang ist wie folgt organisiert: Die Besucher*innen werden aufgefordert, den Gottesdienstraum einzeln im 2-Meter-Abstand zu verlassen, beginnend mit den Plätzen, die dem Ausgang am Nächsten sind.
  1. Den Ordnungsdienst nehmen wahr: Mitglieder des ehrenamtlichen Mesnerteams oder andere Ehrenamtliche.
  1. Der Ordnungsdienst sorgt durch freundliche Hinweise am Eingang dafür, dass nur Personen, die in einem Haushalt zusammenleben, den Mindestabstand von zwei Metern unterschreiten können bzw. verweist auf die vorbereiteten Plätze.
  1. Wer das Bürgerhaus betritt, desinfiziert die Hände am vorgesehenen Desinfektionsspender.
  1. Türklinken, Handläufe, Stühle und andere Kontaktflächen sowie die genutzten WCs werden vor Beginn des Gottesdienstes und im Anschluss an den Gottesdienst desinfiziert.
  1. Es darf nicht gemeinsam gesungen werden.
  1. Der Raum wird im Abstand von 20 Minuten intensiv stoßgelüftet.
  1. Zur Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten werden die Kontaktdaten der Besucher*innen erhoben und für vier Wochen aufbewahrt.

       13.  Es wird ab 30 Minuten vor Beginn eines Gottesdienstes nicht mehr geheizt, um Luftbewegungen im Raum

                zu reduzieren.

  1. Diensthabender Pfarrer ist am: am 31.01.21 Pfarrer Erdmann Schlieszus, am 28.02.21 Pfarrer Dr. Frank Dettinger
  1. Auf dieses Konzept wird auf der Homepage bzw. im Amtsblatt hingewiesen.

Beschlossen vom KGR im Umlaufverfahren und aktualisiert in der öffentlichen Sitzung am 19.05.2020, TOP 3 und weiter fortgeschrieben durch das Vorstandsteam.